TSV Harthausen 1899 e.V.

Lust auf Sport und mehr ....

Newsletter

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
 
   
   
 Icon 1 Icon 2 Icon Mitte Icon 5 Icon 7
Icon 3 Icon 4 Icon 6 Icon 8



Spielbericht ASV Aichwald - TSV Harthausen 0:4 (0:1)
„Demonstration der Stärke“
Richtig gelesen! 0:4!!! Eine absolute Topleistung lieferte unsere 1te beim Tabellenzweiten in Aichwald ab! Es gibt zwei Möglichkeiten wie man damit umgeht, wenn wichtige Spieler verletzungsbedingt, wegen Sperre oder Urlaub fehlen. Die Schwarz/Roten haben sich für die zweite Variante entschieden, die da heißt, ignorieren, 11 (15) Männer auf den Platz stellen, alles geben und gemeinsam gewinnen! Mit welcher taktischen Disziplin, Einstellung und Leidenschaft sich die Mannschaft derzeit präsentiert ist überragend. Taktik-Fuchs und Disziplinfanatiker Sascha Gavranovic schafft es derzeit einfach immer den Jungs die richtige Vorgehensweise auf den Weg zu geben. Auch der zuletzt bärenstarke ASV biss sich an der Zweikampstärke und der spielerischen Qualität des Aufsteigers die Zähne aus.
Zum Spiel: Bereits nach 3 Zeigerumdrehungen klingelte es im Kasten der Hausherren. Mister 1:0 Dennis Kattenberg bedankte sich artig für einen Katastrophenschnitzer in der ASV Abwehr und schloss kaltschnäuzig ab! Der frühe Treffer gab dem Gast weiter Selbstvertrauen und lähmte die Hausherren merklich. So gelang dem Tabellenzweiten in der ersten Hälfte nicht ein nennenswerter Torschuss. Hoffnung keimte beim ASV kurz auf, als Ibrahim Cessay in der 45igsten Minute mit einer berechtigten roten Karte vom Platz gestellt wurde. Die Kommentare der Aichwald-Anhänger beim Weg in die Kabine waren eindeutig! So jetzt packen wir euch, in der zweiten Halbzeit machen wir euch weg, ihr habt doch nix drauf usw.usw. blabla blabla... Liebe Freunde des gepflegten Ballsports, erstens kommt es anders als man zweitens denkt! Und Danke für den zusätzlichen Motivationsschub!
Dass beim Rauslaufen zur zweiten Halbzeit nicht einer von unseren Jungs die Kabinentür aus den Angeln gerissen hat war alles, so heiß waren sie auf die zweiten 45 Minuten! In Unterzahl zerlegte der Aufsteiger den Tabellenzweiten dann auch in alle Einzelteile, Aichwald weiter mit Blei in den Schuhen und ohne klare Torchance! Wenn dann eher zufällig mal was in Richtung Gästetor segelte war Thomas Bindek in gewohnt souveräner Manier auf dem Posten! Marco Haas gelang mit dem 0:2 nach 76 Minuten die Vorentscheidung! Zu harmlos die Gastgeber über die gesamte Spielzeit! Endgültig Ruhe auf dem „Meckerfelsen-Aichwald“ dann in der 79 Minute. Slobodan „Augenthaler“ Markovic überrascht den völlig indisponierten ASV Torwart aus 70!!!!!!! Meter zum 0:3! Die ersten Zuschauer wanderten ab, den anderen wanderte die Kinnlade Richtung Kniescheibe und muss vermutlich heute beim Kieferorthopäden wieder eingehängt werden. Den Schlusspunkt setzte erneut Marco Haas zum auch in dieser Höhe verdienten 0:4 (90 Minute). Daniel Heinkelein traf in der Nachspielzeit noch den Pfosten, aber auch so war es vor allem in der zweiten Halbzeit die beste Saisonleistung! 45 Minuten in Unterzahl, einen Aufstiegsaspiranten auf dessen Platz so vorzuführen ist einfach grandios. Entsprechend die Freude nach dem Spiel, der noch auf dem Platz freien Lauf gelassen wurde! Faire Geste vom ASV Trainer der nach Spielschluss zum gratulieren in unseren Jubelkreis kam. Da gehört was dazu, Respekt hierfür!
Fazit:  Wieder liegt eine erfolgreiche Englische Woche hinter uns! Zwei Auswärtsspiele 5:0 Tore, 7 Punkte! Drei Spiele ohne Gegentor! Es ist super wenn du „cojones“ hast wie Kokosnüsse und auch so auftrittst! Aber aufpassen, dass sie nicht so groß wie Medizinbälle werden, denn dann wird es schwierig beim Rennen! Will heißen, nicht vom Weg abbringen lassen, nicht übermütig werden und jetzt erst mal regenerieren! Pfingstferien nutzen, um den Akku nochmal aufzuladen, am 27.5. gastiert 1845 Esslingen im Brandfeld.  Da brauchen wir wieder 100% schwarz/rot um den Traum weiter am Leben zu erhalten!
GEMEINSAM SIND WIR STARK!
Spielbericht: Wolfram Bunz
 

Unsere Partner