TSV Harthausen 1899 e.V.

Lust auf Sport und mehr ....

Newsletter

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
 
   
   
 Icon 1 Icon 2 Icon Mitte Icon 5 Icon 7
Icon 3 Icon 4 Icon 6 Icon 8



Spielbericht TSV Harthausen – TSV Wendlingen 2:1 (1:1)
„Böse Vorahnung bestätigt sich“
Auf einen bis in die Haarspitzen motivierten und äußerst spielstarken Gegner traf unsere 1te am vergangenen Sonntag beim letzten Heimspiel der Saison. Nach 90ig spannenden Minuten entschieden letztlich zwei Geniestreiche von „Dr. Hammer“ Mario Martinovic. In der 12ten Spielminute nagelte Mario einen Freistoß aus 40 (!) Metern Entfernung unter die Latte! Wendlingen war wie auch schon im Hinspiel ein Gegner auf Augenhöhe mit der besseren Spielanlage und teilweise hochkarätigen Torchancen. Mehrfach konnte sich Bastian Krenz auszeichnen und seine Mannschaft im Spiel halten. Eine Minute vor der Pause war es dann doch soweit, Wendlingen traf zum verdienten Ausgleich. Dieses Tor war ein Wirkungstreffer und lag den schwarz/roten wie Blei in den Kickschuhen. Bis zur 70igsten Spielminute. Harthausen zeigte wie so oft in dieser Saison Moral, nahm das Herz in die Hand und mobilisierte noch einmal die allerletzten Reserven ohne allerdings wirklich zwingendes vor das Wendlinger Gehäuse zu bekommen. So musste wieder ein Standard herhalten, um die Partie zu entscheiden. Aus halb linker Position zirkelte MM 20 den Ball mit Wucht und Effet in den 5 Meterraum, alle „langen“ in schwarz verpassten und die Kugel rauschte ins lange Eck und zum vielumjubelten Siegtreffer in die Maschen! Die letzten 10 Minuten entwickelten sich noch zu einer zittrigen Angelegenheit. Wendlingen warf inkl. Torwart alles nach vorne, Harthausen stemmte sich mit Mann und Maus gegen den drohenden Ausgleichstreffer. Nach 98 Minuten war endlich Schluss und der sicher leitende Schiedsrichter beendete eine spannende und immer faire Partie!
Fazit: Solche Spiele gewinnt nur eine Mannschaft mit überragender Qualität! Hochachtung  für diese Willensleistung und mit welcher Einstellung die Truppe einen Nackenschlag nach dem anderen wegsteckt! Es ist eigentlich überhaupt nicht meine Art, das Fehlen von Spielern zu bejammern, aber wenn mit Phong Nguyen (Langzeit verletzt), Daniel Heinkelein (Urlaub), Thomas Bindek (Urlaub), Dennis Kattenberg (Urlaub) und Marco Haas (kurzfristig beruflich verhindert) 5 wichtige Stammkräfte ausfallen, leidet irgendwann einmal die fußballerische Qualität. Ich denke, dass dürfte jedem einigermaßen bewusst sein.  Dass aber die noch verblieben Jungs, teilweise auch noch angeschlagen, bzw. kaum trainiert, sich so reinhauen, auf ungewohnten Positionen spielen müssen und dann  noch einen Top Gegner im wahrsten Sinne des Wortes niederringen, dann läuft vieles richtig! Männer, dass nötigt mir den absoluten Respekt ab!
Schade, dass die erhoffte Schützenhilfe von Sirnau ausblieb. Trotzdem ist es nicht angebracht enttäuscht zu ein, ganz im Gegenteil, ihr könnt auf das bisher geleistete stolz sein!  Beim letzten Spiel geht es für uns immer noch um den Vizemeistertitel und den Relegationsplatz. Wir müssen bei Odyssia Esslingen gewinnen und auf Schützenhilfe aus Wendlingen hoffen. Was angesichts der gestern gezeigten Leistung der Wendlinger nicht völlig ausgeschlossen zu sein scheint! Aber wie schon die ganze Saison bleiben wir uns treu, schauen nach uns, gehen wieder mit 15 Mann an den Start, geben alles und dann sagt der Kaiser immer... Schaumer mal! Und noch einen schönen Gruß nach Oberesslingen-Zell; Seit euch sicher, wenn ihr wackelt und euer Spiel in Wendlingen nicht gewinnt... Dann werden wir zur Stelle sein!
GEMEINSAM SIND WIR STARK!
Spielbericht: Wolfram Bunz
 

Unsere Partner