TSV Harthausen 1899 e.V.

Lust auf Sport und mehr ....

Newsletter

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
 
   
   
 Icon 1 Icon 2 Icon Mitte Icon 5 Icon 7
Icon 3 Icon 4 Icon 6 Icon 8



Sieben!
Fangen wir mit dem positiven an. Wetter war gut, Zuschauerzuspruch top und nach dem siebten Spiel stehen 21 Punkte zu Buche. Die weiße Weste hat weiterhin Bestand!
Aber dann müssen wir schon selbstkritisch auf ein eher schwaches Spiel der Schwarz/roten zurückblicken. Ärgerlich, dass man auf die gebetsmühlenartigen Warnungen vom Trainer nicht hört und die Böcke vom Reichenbachspiel noch topt! Diesmal schebbert es bereits nach 30 (!!!) Sekunden im Harthäuser Kasten! Zum Glück nutzte Dennis Kattenberg ebenfalls die erste Chance auf der Gegenseite zum 1:1 Ausgleich (3 min.). 87 Minuten Zeit ein ordentliches und dominantes Heimspiel aufzuziehen und sich den Gegner zu Recht zu legen. Aber irgendwie passte an diesem Sonntag nichts so wirklich zusammen. Einzig der Kopfballtreffer von Nick Rukwid sorgte für kurzzeitige Entspannung auf der Harthäuser Bank. Ansonsten war man zwar optisch überlegen und hatte im zweiten Abschnitt noch häufig die Gelegenheit, das Ergebnis deutlich zu gestalten, aber irgendwie war der vielzitierte Wurm drin. Ungewohnt zeigte sich auch unser vielgerühmter Rasenplatz von seiner holprigen Seite und trug auch seinen Teil zum mäßigen Spiel der Schwarz/roten beim letztlich aber hochverdienten Heimsieg bei.
Fazit: Mäßig gespielt und doch gewonnen. Unsere Jungs können nicht jedes Wochenende ein Feuerwerk abbrennen und doch zeigt die Mannschaft unglaubliche Moral! Dreifacher Rückstand gegen Ebersbach, gewonnen! Rückstand gegen Sirnau, gewonnen! Rückstand gegen Hochdorf, gewonnen! Dreifacher Rückstand gegen Reichenbach, gewonnen! Rückstand gegen Wendlingen, gewonnen! Unter dem Strich stehen 7 Siege! Noch Fragen? Aber eins ist auch sicher und der Trainer hat es wieder angemahnt, der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht! Also, ab sofort bitte Konzentration von der ersten Sekunde an.
In den kommenden Wochen stehen schwierige Auswärtshürden an. Erst Pokal bei TSG, dann beim TSV Wernau und dann geht es mit Mann und Maus zum Auswärtsspiel nach Plochingen. Die Wochen der Wahrheit haben begonnen! Die Mannschaft braucht jetzt die Unterstützung aller Harthäuser Anhänger! Sie verdient sich EURE Unterstützung jede Woche aufs neue!
GEMEINSAM SIND WIR STARK!
Spielbericht: Wolfi Bunz
 

Unsere Partner