TSV Harthausen 1899 e.V.

Lust auf Sport und mehr ....

Newsletter

Login

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
 
   
   
 Icon 1 Icon 2 Icon Mitte Icon 5 Icon 7
Icon 3 Icon 4 Icon 6 Icon 8



Spielbericht FV Plochingen - TSV Harthausen  1:1 (1:1)
Kein Sieger im Spitzenspiel!
Es war angerichtet, auf dem Plochinger Pfostenberg! Hüben wie drüben hatten die Vereine ihre Anhänger mobilisiert, die Harthäuser hatten eigens zum Spiel gar einen Fanbus gechartert! Flutlicht und gut bespielbarer Rasen bildeten Top  Rahmenbedingen für ein absolutes Spitzenspiel! Und die knapp 200 (!!!) Zuschauer hatten Spass am Spiel der beiden bis dato noch Verlustpunktfreien Mannschaften der A1! Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Duell auf Augenhöhe bei dem sich mit zunehmender Spieldauer eine leichte optische Überlegenheit der schwarz/roten entwickelte. Folgerichtig in der 41 Spielminute nach überragendem Spielzug die 1:0 Führung durch Dennis Kattenberg! Plochingen zeigte sich keineswegs geschockt und konnte bereits zwei Minuten später, zu diesem Zeitpunkt sicher etwas glücklich, ausgleichen. Zweimal hatten Harthäuser Abwehrspieler die Gelegenheit den Ball mit einem Schlag aufs Tribünendach zu klären, Plochingen nutzte diese Nachlässigkeit kaltschnäuzig mit einem Sehenswerten Treffer zum 1:1 Pausenstand aus.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel und erarbeiteten sich nun ihrerseits ein optisches Übergewicht, wobei die Gavranovic Schützlinge immer wieder mit Nadelstichartigen Angriffen gefährlich blieben. Einen dieser gefährlichen Angriffe konnte Plochingen nur mit einem Foulspiel am durchgebrochenen Wali Dauda im Strafraum stoppen, der auch von objektiven Plochinger Anhänger erwartete Elfmeterpfiff blieb aber leider aus! Die Harthäuser Volkseele kochte und verwandelte den Pfostenberg kurzzeitig in einen Hexenkessel. Insgesamt konnte das Spiel aber in den zweiten 45 Minuten nicht ganz an die überragende 1. Halbzeit anknüpfen und so blieb es beim letztlich leistungsgerechten 1:1, mit dem beide Mannschaften wohl ganz gut leben können.
Fazit: Kein Sieger im Spitzenspiel? Doch! Wenn Anhänger beider Lager Ihre Teams mit Applaus verabschieden muss es einen Sieger gegeben haben! So macht Kreisliga Fußball Spaß! Glückwunsch/ Dankeschön an beide Mannschaften und  Fans beider Lager für einen tollen und vor allem immer fairen Fußballabend!
Spielbericht: Wolfi Bunz

Unsere Partner